Polaris Chat Room
Um das Forum im vollen Umfang nutzen zu können,müßt Ihr euch vorher Anmelden.
Danach stehen euch alle Themen uneingeschränkt zur Verfügung....

Polaris Chat Room

Für alle diejenigen denen die Marke Polaris an Herz gewachsen ist.Egal ob ATV oder Sportler.Hier seit Ihr richtig.
 
StartseiteEvent AnmeldungFAQAnmeldenLogin
Termin zur 9. Auflage des " Polaris Chat Room " Treffens steht. < 10.05.2018 - 13.05.2018 > im Fursten Forest. Infos folgen.....

Neueste Themen
» Sportsmann xp 1000 Display
So Okt 14, 2018 9:00 pm von Mosti

» Strassenreifen auf Sportsman 1000XP? 15" ev. Wer hat Erfahrung.
So Okt 14, 2018 6:15 am von Forest 570

» Bremslichtschalter wechseln. Wie?
Sa Okt 13, 2018 10:28 pm von Andreas K

» Scrambler nur DREI Bremsscheiben???
Mo Okt 01, 2018 6:51 am von Kotzekocher1

» 850 xp Start nur mit Daumengas
Di Sep 25, 2018 4:44 am von Kotzekocher1

» Wo bekomme ich Ersatzteile her
So Sep 23, 2018 2:51 am von Ralf.M

» Scrambler 850 Clutch Kit
Sa Sep 15, 2018 6:05 am von Kotzekocher1

» Scrambler 850 Startet früh schlecht
Sa Sep 15, 2018 5:51 am von Kotzekocher1

» Spurplatten / welche und worauf achten ?
Mi Sep 12, 2018 7:32 pm von Angel33

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Forum
Statistik
Wir haben 819 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Turboprinz88.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 39430 Beiträge geschrieben zu 3690 Themen
Die aktivsten Beitragsschreiber
Das Tier
 
DethStroke
 
maulwurf
 
Canonball
 
Ralf.M
 
Mungo
 
Atzson
 
gott
 
konsolenritter
 
cariboo
 
Partner
Quad-ATV Topliste Mitteleuropa

Teilen | 
 

 Reisevorbereitungen

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Reisevorbereitungen   Sa März 29, 2014 4:52 am


...


Zuletzt von Hubert_IN am Mo Okt 05, 2015 7:23 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Ralf.M
Mudding Chef
Mudding Chef
avatar

Anzahl der Beiträge : 1126
Anmeldedatum : 06.12.12

BeitragThema: Re: Reisevorbereitungen   Sa März 29, 2014 8:43 am

Hallo Hubert
Da haste ja ein Paar feine Sachen dir einfallen lassen.
Nach oben Nach unten
German-Redneck
Mudding Chef
Mudding Chef
avatar

Steinbock Anzahl der Beiträge : 300
Anmeldedatum : 22.02.13
Alter : 27
Ort : Wiesbaden

BeitragThema: Re: Reisevorbereitungen   Sa März 29, 2014 8:57 am

find ich ziemlich cool, aber beim zweiten mal hinsehen fällt mir auf, wie sieht man das nummernschild des hängers?
Nach oben Nach unten
maulwurf
Mudding Chef
Mudding Chef
avatar

Widder Anzahl der Beiträge : 2267
Anmeldedatum : 08.11.09
Alter : 62
Ort : Ratingen

BeitragThema: Re: Reisevorbereitungen   Sa März 29, 2014 9:06 am

Schöne Konstruktion bin mal gespannt ob die Rennleitung am Weißwurst Äquator das genau so sieht
Nach oben Nach unten
schlammperle
Mudding Chef
Mudding Chef
avatar

Anzahl der Beiträge : 428
Anmeldedatum : 22.01.12
Ort : Lehre

BeitragThema: Re: Reisevorbereitungen   Sa März 29, 2014 1:12 pm

Klasse Diebstahlsicherung,die Ladungssicherung stell ich mir nen bischen fummelig vor.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Reisevorbereitungen   Sa März 29, 2014 7:07 pm

German-Redneck schrieb:
find ich ziemlich cool, aber beim zweiten mal hinsehen fällt mir auf, wie sieht man das nummernschild des hängers?

ganz klar, die Heckklappe kommt dann im Einsatz ab

Zum Thema Legalität - Ladung ist alles was nicht fest mit dem Aufbau verbunden ist - das Transportgestell ist nicht festgeschraubt, daher Teil der Ladung - und die darf bis 1m ohne rote Fahne überstehen

Ladungssicherung ist total easy - der Humbaur hat innen 6 Zurrösen, die bis 400kg zugelassen sind, das Tragegestell wird an Deichsel und Heck mit Spanngurten gesichert und ist zudem durch die Seitenbretter rutschsicher. Und bei den Rundrohren kann jederzeit ein Spanngurt durchgeführt werden um das Fahrzeug zu sichern - da sind deutlich mehr Möglichkeiten eingebaut, als ich wirklich brauche

Zum Diebstahlschutz - hätte nie im Leben gedacht, dass das Edelstahl so zäh ist. Das Ablängen hat meine Bügelsäge ordentlich leiden lassen und danach das Biegen ging ohne aufgestecktes Rohr als Verlängerung gar nicht. Auch das Gewinde war für die beiden Sicherungsteile (muss ja immer zweimal ran) wohl das Ende für das Schneideisen.
Durch das Einhaken in der Öse am HA-Getriebe hätte ein potenzieller Dieb zum Aufbiegen keine Chance, wobei ich das nach der jetzigen Erfahrung eh als illusorisch abtun würde. Sägen ist nicht wegen Platz und Beweglichkeit, so dass nur eine Flex oder ein Bolzenschneider bleibt.
Und dann ist eh einer am Werk, der von vornherein ernste Absichten hatte - da ist kein Kraut dagegen gewachsen
Nach oben Nach unten
Black Devil
Mudding Chef
Mudding Chef
avatar

Zwilling Anzahl der Beiträge : 749
Anmeldedatum : 11.02.12
Alter : 67
Ort : Lengerich

BeitragThema: Re: Reisevorbereitungen   Sa März 29, 2014 7:54 pm

alles schön und gut nur tue dir sellbst den gefallen und befestige nichts an der deichsel, weder mit spanngurt noch mit was anderem, und deinen Aufsatz so nenne ich das teil mal gut sichern, unsere freunde auf der Autobahn und landstrassen BAG und die Trachtengruppe haben vermerkt ein auge darauf, es werden in letzter zeit vor allem pkw mit Anhänger sehr stark kontrolliert, sprinter, und kleinlaster, also Holzauge sei wachsam muss ja nicht sein dass man wegen so ner fahrt alles in die hose hose, ich kenne das und spreche aus erfahrung
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Reisevorbereitungen   Sa März 29, 2014 8:04 pm

ich lass mich gerne beraten, verstehe aber nicht, warum das vordere Querrohr, welches eh auf der Deichsel aufliegt, nicht mit zwei Spanngurten - je Deichselholm einer - an der Deichsel fixiert werden darf.
Der Ladeaufbau des Hängers ist ja auch dran befestigt und das Kastenprofil für die Deichsel ist so massiv, dass da ein Spanngurt keine Verformung bewirkt.

Es geht dabei nicht darum, ein Längsverschieben des Gestells zu verhindern; dafür sind formschlüssige Verbindungen zwischen Anhänger und Gestell da, nur das Anheben soll damit verhindert werden

Hinsichtlich der Ladungsbefestigung wird jedes Quad mit 4 Spanngurten mit je 800kg Einzelzug in Umschlingung befestigt, entsprechend ca 6t max möglicher Spannlast - das sollte reichen.
Die Schienen werden mit 2 Spanngurten zu 250kg festgemacht und das Niederspannen des Gestells am Heck erfolgt mit Spannschlössern

Alle Spannelemente sind absichtlich redundant ausgeführt, so dass im Abrissfall immer noch ein Element vorhanden ist, welches die Gesamtkraft locker aufnimmt

Denke mal, dass die Männer der BAG das ebenso sehen werden
Nach oben Nach unten
850erENE
Mudding Chef
Mudding Chef
avatar

Steinbock Anzahl der Beiträge : 282
Anmeldedatum : 09.01.12
Alter : 35
Ort : Ennepetal

BeitragThema: Re: Reisevorbereitungen   So März 30, 2014 5:39 am

also ich muss sagen finde die Konstruktion richtig klasse.
ich geh davon aus das du alles recht gut überlegt hast.
ich finds gut, und solage das professionelle aussieht fällt man damit gar nicht so auf.

dann kannst du ja auch im mai zum forumtreffen damit anreisen....

dann kann man das sich mal genau anschauen.

gruß der tobi
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Reisevorbereitungen   Di Apr 08, 2014 6:51 am

...


Zuletzt von Hubert_IN am Mo Okt 05, 2015 7:24 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
DethStroke
Mudding Chef
Mudding Chef
avatar

Widder Anzahl der Beiträge : 2268
Anmeldedatum : 07.02.11
Alter : 26
Ort : Berlin

BeitragThema: Re: Reisevorbereitungen   Di Apr 08, 2014 6:57 am

Schaut in der Tat vernünftig aus lediglich dein Ford geht gut in die Knie
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Reisevorbereitungen   Di Apr 08, 2014 7:02 am

DethStroke schrieb:
... lediglich dein Ford geht gut in die Knie

kann täuschen - der ist von Haus aus recht tief
Nach oben Nach unten
Black Devil
Mudding Chef
Mudding Chef
avatar

Zwilling Anzahl der Beiträge : 749
Anmeldedatum : 11.02.12
Alter : 67
Ort : Lengerich

BeitragThema: Re: Reisevorbereitungen   Di Apr 08, 2014 7:12 am

hey Hubert,
in der tat das sieht gut aus nur ich würde damit nicht fahren das wäre mir zu risikoreich, das ganze gewicht der zweiten liegt hinter der achse, was glaubst du wenn du auf der Autobahn bist mit etwas seitenwind wo dein hänger hingeht, oder Spurrillen, ich glaube nicht dass du damit 100 km/h fahren kannst, 80 ja und das wird schon schwierig, das gewicht der ersten liegt vor der achse und du bist mit der kompletten Vorderachse auf deiner deichsel, somit hast du einen ganz anderen anpressdruck auf deine Hinterachse der zugfahrzeugs, mit der zweiten stehst du komplett hinter der achse des hängers, das wird nicht gehen, ich würde so nicht fahren,w ünsche dir auf alle fälle eine gute und sichere anreise zum ff, wenn ich soetwas sehe stellen sich die Nackenhaare bei mir, es ist mein gefühl dass soetwas nicht gut geht, lasse mich aber eines besseren belehren wenn es klabbt

gruß roland
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Reisevorbereitungen   Di Apr 08, 2014 7:53 am

Hallo Roland

ich kann dich beruhigen, das klappt. Das Gewicht der Quads liegt nicht auf Deichsel oder Achse, sondern verteilt sich durch ein Alu-Tragegestell auf der Ladefläche des ganzen Anhängers. Das Bild war bei einem Ladeversuch entstanden - im Betrieb ist das nochmal 11cm weiter nach vorne und das hintere Quad wird bis auf zwei cm Luft ans vordere herangezogen und fixiert.
Bei einer Gesamtmasse von Hänger + Ladung von ca 1000kg hab ich die Verteilung so, dass die empfohlenen 7% Stützlast gegeben sind. Der Hänger selbst hat 1300kg zGM und hat 100km/h Zulassung, also Dämpfer.

Es ist richtig, dass eine Seitenwindempfindlichkeit durch die hohe Ladung und den hohen Schwerpunkt vorliegt, das ist aber bei 90km/h problemlos beherrschbar. Und Rennen habe ich nicht vor damit zu fahren.

Meinen Nackenhaaren gings auf den ersten 60km zum KD abliefern gut

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Reisevorbereitungen   

Nach oben Nach unten
 
Reisevorbereitungen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Polaris Chat Room :: Stellt eure Maschinen hier vor.... :: Alle ATV`s-
Gehe zu: